Mehr von diesem Autor

Ruedi Graf
Ruedi Graf

Senior Consultant, Partner

Ruedi Graf ist studierter Wirtschaftsingenieur und hat 2010 ein Lean Product Development Certification Program an der University of Michigan absolviert. Als Senior Consultant und Partner bei Wertfabrik verfügt der Experte für Lean Development über einen breiten Leistungsausweis von zahlreichen erfolgreichen Lean Projekten aus Produktion, Entwicklung und Administration. Zudem leitet er regelmässig Lean Seminare und hält Vorträge rund um Lean.

15.07.2015 / 8 Minuten Lesezeit

Worin unter­scheiden sich Lean und Six­Sigma?

Sie haben sich vielleicht auch schon gefragt, worin sich Lean und SixSigma unterscheiden oder ob vielleicht das Gleiche dahinter steckt und nur anders heisst?

jetzt lesen

01.02.2016 / 2 Minuten Lesezeit

Produkt­gestaltung nach Lean-Kriterien

Wie Lean kommen Ihre Produkte aus Ihrer Entwicklungsabteilung? Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren grosse Anstrengungen unternommen, ihre Produktion, Montage oder Logistik mittels Lean zu verschlanken und Verschwendungen aus allen Prozessen zu eliminieren.

jetzt lesen

07.04.2016 / 6 Minuten Lesezeit

Wie ef­fek­tiv ist Ihre Projekt­abwicklung?

Projekte zeichnen sich durch eine Einzigartigkeit aus, ansonsten ist es kein Projekt. Das führt dazu, dass mit einem gewissen Mass an Neuheit gerechnet werden muss und der repetitive Anteil unter Umständen nicht sehr gross ist. Heisst das nun, dass man Projekte nicht planen kann? – Man weiss ja noch nicht genau, auf welche Schwierigkeiten man treffen wird.

jetzt lesen

18.04.2016 / 6 Minuten Lesezeit

Für optimierte Pro­zesse in der Produkt­entstehung

«Wir brauchen einen neuen Prozess, der bestehende genügt unseren Ansprüchen nicht mehr, er ist veraltet und ineffizient».

jetzt lesen

01.09.2016 / 6 Minuten Lesezeit

Unter­stützt Ihre Führ­ung bereits die erfolg­reiche Projekt­abwicklung?

Projekte erfolgreich durchzuführen ist auch eine Führungsaufgabe. Und diese kann die Linienorganisation nicht einfach an einen Projektleiter delegieren.

jetzt lesen

26.10.2016 / 4 Minuten Lesezeit

Auch im Technologie­management verschwendungs­frei agieren

Technologiemanagement ist ein dehnbarer Begriff und fast jeder versteht etwas anderes darunter. Im folgenden Artikel gehe ich auf diesen Begriff ein und erläutere zudem den Zusammenhang von Technologiemanagement und verschwendungsfreien Prozessen.

jetzt lesen

11.01.2017 / 4 Minuten Lesezeit

«Die richtigen Dinge tun» – die Basis zur ver­schwendungs­freien Strategie­entfaltung

Die richtige Strategie zu haben, bildet die Grundlage einer verschwendungsarmen Produktentstehung.

jetzt lesen

31.01.2017 / 5 Minuten Lesezeit

KANBAN in Material­logistik und Software-Entwicklung – worin besteht der Unter­schied?

Unter dem Begriff KANBAN werden zwei Methoden in sehr unterschiedlichen Geschäftsbereichen verbreitet, welche doch einen ähnlichen Hintergrund haben. Darauf geht dieser Blogbeitrag ein.

jetzt lesen

20.04.2017 / 5 Minuten Lesezeit

Lean Ma­nage­ment: Heraus­forderungen bei einem Lohn­fertiger

Um die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken, werden kurze Durchlaufzeiten und eine hohe Flexibilität auch für Unternehmen, die selbst keine Produkte entwickeln immer wichtiger. Denn gerade Lohnfertiger und Lohnanbieter stehen diesbezüglich vor ganz spezifischen Herausforderungen.

jetzt lesen

06.06.2017 / 3 Minuten Lesezeit

Un­ter­brech­ungen mindern unsere Ef­fi­zi­enz

Kollegen, E-Mails, Kurzbesprechungen – die Arbeit wäre viel schneller erledigt, wenn man nicht ständig unterbrochen würde. An Büroarbeitsplätzen sind Unterbrechungen der täglichen Arbeit mit ein Grund, warum diese oft noch ein grosses Effizienzpotential haben. In diesem Blogbeitrag zeigen wir auf, was die häufigsten Ursachen für Unterbrechungen sind und mit welchen simplen Massnahmen, sog. «störungsfreie Zeit» eingerichtet werden kann.

jetzt lesen

01.12.2017 / 6 Minuten Lesezeit

In­du­strie 2025 – Stand der Ak­ti­vi­täten in der Schweiz

In früheren Blogbeiträgen haben wir schon mehrfach über die Initiative 4.0 und deren Voraussetzungen zur Einführung geschrieben. Ebenfalls ist bekannt, dass Lean Management eine wesentliche Voraussetzung für Industrie 4.0 ist, damit am Ende nicht nur die heute bestehende Verschwendung automatisiert wird – denn dies ist zwar machbar, ergibt aber eine unwirtschaftliche Lösung für Ihr Unternehmen. In diesem Blogbeitrag geht es nun um Industrie 2025.

jetzt lesen

16.01.2018 / 8 Minuten Lesezeit

Sehen lernen – und dann auch umsetzen!

Sehen lernen – Es gibt wohl kaum einen passenderen Titel für ein Fachbuch wie diesen. Das Buch ist das Standardwerk, wenn es um die Methode Wertstromanalyse und -design geht.

jetzt lesen

09.02.2018 / 8 Minuten Lesezeit

Mehr Fluss in admini­strativen Prozessen!

Der Fokus von Lean Management ist es, in allen Unternehmensprozessen Fluss zu generieren. Was Wertstromanalyse und Wertstromdesign in der Produktion bedeuten und wie wir «Sehen lernen» können, war Inhalt eines früheren Wertblogs. Auch in der Administration helfen uns Wertstromanalyse und Wertstromdesign, die Prozesse zu analysieren und nachhaltig zu verbessern.

jetzt lesen

22.03.2018 / 7 Minuten Lesezeit

Alles wird agil – was steckt dahinter?

Agile Methoden sind hilfreiche Vorgehensweisen, wenn wir sie richtig anwenden. Wichtig ist dabei, dass wir die richtige Methode für unser Geschäftsmodell aussuchen und diese dann konsequent umsetzen. Erfahren Sie mehr über agile Methoden und die Vorgehensweise in der Produktentwicklung.

jetzt lesen

20.04.2018 / Minuten Lesezeit

Industrie 2025 – Denken in digitalen Geschäfts­modellen

«Denken in digitalen Geschäftsmodellen», so heisst eine der fünf Fachgruppen der Plattform Industrie 2025, welche sich mit den Themen von neuen Geschäftsmodellen mit Unterstützung der Digitalisierung befasst. Wir von Wertfabrik engagieren uns neben anderen Arbeitsgruppen auch in dieser Gruppe und erarbeiten gemeinsam Lösungen zur Unterstützung von KMU. In halbtägigen Workshops werden durch Vertreter von Industrie, Hochschulen und Beratungsunternehmen die Themen aufgearbeitet und praxistauglich aufbereitet. Interessant ist dabei festzustellen, dass die Vorstellungen von Industrie 4.0 sehr stark differieren und auch unter Fachleuten jeder etwas anderes versteht.

jetzt lesen

11.06.2018 / 4 Minuten Lesezeit

Geht Just-in-time auch in der Produkt­entwicklung?

Just-in-time bedeutet: Das richtige Teil, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, in der richtigen Qualität, in der richtigen Menge, zum richtigen Preis. Ruedi Graf zeigt Ihnen auf, wie das Prinzip auch in der Entwicklung von Produkten funktioniert.

jetzt lesen

16.08.2018 / 3 Minuten Lesezeit

Schnitt­stellen­reduktion – hilft eigentlich immer…

Verschwendung muss reduziert werden. Das gilt auch bei Gemeinden. Erfahren Sie im neusten Blog mehr über ein etwas anderes Beispiel von Lean Management.

jetzt lesen

03.10.2018 / 6 Minuten Lesezeit

Mitarbeiter-KVP – Honorierung notwendig?

Beim kontinuierlichen Verbesserungsprozess von Mitarbeitern (kurz Mitarbeiter-KVP) ist immer wieder Thema, ob die Vorschläge der Mitarbeiter honoriert werden sollen, bzw. müssen. Gerade Lean-Verantwortliche und Führungskräfte sind sich in dieser Frage oft unsicher oder auch gegensätzlicher Meinung. Was für eine Honorierung wir empfehlen? Lesen Sie es in diesem Blog.

jetzt lesen

07.12.2018 / 5 Minuten Lesezeit

Poka-Yoke – Fehler vermeiden ist besser als Fehler korrigieren

Vier Merkmale zeichnen schlanke Prozesse aus. Es sind dies Störungsfreiheit, Fluss, Takt und Pull-Prinzip. In allen Prozessen bilden diese Merkmale die Basis, um exzellente Abläufe zu erreichen. Wie diese Prozesse funktionieren und was Poka-Yoke überhaupt bedeutet, erfahren Sie im Wertblog.

jetzt lesen